Virtual Rides 3: Screenshot

Virtual Rides 3

PC
5.8

Grenzwertig

Virtual Rides 3: mit HTC Vive-Unterstützung ab sofort erhältlich

Virtual Rides 3: Screenshot

Noch größer, bunter und beeindruckender als je zuvor – so lautet das Motto von Virtual Rides III, der wohl bislang umfangreichsten Fahrgeschäft-Simulation aller Zeiten, die ab sofort zum Preis von
nur 24,99 Euro (UVP) als Download verfügbar ist. Und die Features der neuen Simulation, die vom Frankfurter Entwicklerstudio Zeichenkraftwerk realisiert wurde und heute durch den Magdeburger Publisher 2tainment veröffentlicht wird, sprechen für sich!

  • Weitläufiger Kirmesplatz mit zahlreichen Attraktionen und eindrucksvollen Kameraperspektiven:
  • Ein über 120.000qm² großer weitläufig gefasster Kirmesplatz, auf dem rund 100 Kirmesbuden und Fahrgeschäfte Platz finden.
  • Mehr als 10 einzigartige Fahrgeschäfte, die auf dem Festgelände verteilt sind und die der Spieler selbst individuell gestalten und nach eigenem Ermessen steuern kann.
  • Verschiedene Kameraperspektiven die abwechslungsreiche Ansichten der Fahrgeschäfte erlauben – einschließlich der atemberaubenden Mitfahrt in First-Person-Ansicht.
  • HTC Vive™-Unterstützung für mehrere Fahrgeschäfte dank derer man das virtuelle Spielgeschehen noch intensiver und eindrucksvoller erlebt.
  • Eine detailgetreu nachempfundene Fahrgeschäftsteuerung auf einem 3D-Pult.
  • Unzählige optische Anpassungs- und Gestaltungsmöglichkeiten der Fahrgeschäfte.
  • Einbindung eigener Jingles und persönlicher Ansagen via Mikrofon.
  • Möglichkeit zur Erstellung beeindruckender Light-Shows.
  • Volle Kontrolle über Wetterwechsel und Tageszeiten.
  • Realistisch simulierte Besucherströme, die aktiv auf Umwelteinflüsse reagieren.

Damit setzt sich der dritte Teil der erfolgreichen Franchise noch einmal deutlich von seinem Vorgänger Virtual Rides II ab, der bereits vor drei Jahren schon sowohl Kirmes- als auch Simulationsfans zu begeistern wusste.

Schon heute sind Fantasie und Kreativität im neuen Virtual Rides III kaum Grenzen gesetzt – und doch kann der Spieler sich in naher Zukunft bereits auf weitere Features und Inhalte freuen. So soll später neben dem Ausbau der VR-Unterstützung auch eine Steuerung der Fahrgeschäfte per App von Tablet oder Smartphone aus ermöglicht werden, um die Bedienung der Fahrgeschäfte noch realistischer zu machen. Darüber hinaus sind bereits heute verschiedene inhaltliche Erweiterungen (DLCs) geplant, dank derer der Umfang und Abwechslungsreichtum der neuen Simulation gesteigert werden und auf Dauer erhalten bleiben soll. Besondere Berücksichtigung sollen hier-bei auch Wünsche und Anregungen aus der Fan-Community des Spiels finden.

Virtual Rides III ist ab sofort zum Preis von nur 24,99 Euro (UVP) als Download verfügbar. Für die erste Woche ab Release gilt auf STEAM ein Preisnachlass von 15% auf den UVP. Die Version für den stationären Handel wird eine Woche nach dem Release der digitalen Fassung erhältlich sein.

Das Thema Gaming begeistert mich schon seit meiner Kindheit. Als Gründer von AustriaGaming habe ich die Möglichkeit mein Hobby zu vertiefen und eine Gaming-Community in Österreich aufzubauen. Neben Steak und Pommes habe ich auch gerne knackige Games auf dem Tablett serviert, die mich bis tief in die Nacht vor dem Bildschirm fesseln.

Gib deinen Senf dazu!

Passwort vergessen