STRAFE: jetzt vorbestellbar

STRAFE: News Bild

Das endlose Vakuum des Weltraums – Die unabhängigen Entwickler von Pixel Titans und die virtuellen Hausierer bei Devolver Digital haben heute die Details zu gleich drei spektakulären Fassungen von STRAFE auf PC und Mac angekündigt – damit können Spieler ihr Geld schon vor dem Release am 9. Mai überaus sinnvoll investieren. Fans, die das Spiel auf Steam vorbestellen oder sich für eine der physischen Fassungen entscheiden, bekommen dazu die exklusive Ingame-Waffe VV-1N – die die Art und Weise, wie wir über Vorbestellerboni denken, für immer verändern wird.

Wer Geld übrig hat, der kann STRAFE bei Steam in den folgenden, physischen Versionen vorbestellen. Denn Zinsen gibt es ja bekanntlich keine mehr.

STRAFE Throwback Collector’s Edition: Gestaltet und produziert von Special Reserve Games – diese Fassung enthält tolle Beigaben aus den Neunzigern – darunter Disketten, Pogs und natürlich auch einen Downloadcode für das Spiel.

STRAFE Vinyl Collector’s Edition: Die Vinyl-Experten bei Laced Records bieten gleich zwei verschiedene Sets an – den Vinyl-Doppelpack oder die Special Edition, von der nur 300 Exemplare produziert werden. Beide Fassungen bekommen individuelle Artworks spendiert und enthalten natürlich ebenfalls einen Downloadcode für das Spiel.

STRAFE PS4 Collector’s Box: Eine limitierte Auflage von STRAFE auf PlayStation Blu-Ray-Disc, die ebenfalls von Special Reserve Games angeboten wird – natürlich ohne Regionalcode.

STRAFE ist bereits jetzt die sich am schnellsten verkaufende, neue, prozessual generierte First-Person-Shooter-IP, der in der zweiten Maiwoche veröffentlicht wird. Gamer können jetzt auf diesen unaufhaltsamen Einnahme-Zug aufspringen, indem sie uns ihr Geld früher geben, als wir ihnen das Spiel. Das ist eine wunderschöne Win-Win-Situation – sofern man nur auf die Interessen des Entwicklers und Publishers schaut.Devolver Digital CFO Fork Parker

STRAFE ist bereits jetzt der schnellste, blutigste, tödlichste, am meisten Adjektiv-missbrauchende und actiongeladene First-Person-Shooter aus dem Jahre 1996. Mit atemberaubenden und absolut fotorealistischen Grafiken und anhaltendem Gore, mit dem Spieler sogar die Wände rot einfärben können – nie konnte man die Überreste seiner Feinde sinnvoller nutzen!

Gib deinen Senf dazu!

Passwort vergessen