Samsung: #BeFearless Kampagne hilft Ängste mit VR zu überwinden

Samsung: Befearless Nyc

Samsung Electronics feierte in New York den Abschluss der #BeFearless Kampagne mit Teilnehmern aus der ganzen Welt. Dabei konnten Personen, die ihre Ängste erfolgreich überwinden konnten, ihr neu gewonnenes Selbstvertrauen bei Aktionen in ganz New York unter Beweis stellen. Höhepunkt dabei war das #BeFearless Event am 10. März im „Samsung 837“, dem eigenen Flagship Store im angesagten Meatpacking District. Währen der sechs Monate dauernden Kampagne konnten sich die Teilnehmer zwei der häufigsten Ängste stellen – der Höhenangst und der Angst vor öffentlichem Sprechen – mithilfe von Samsungs Gear VR und der Samsung #BeFearless App.

Zum Abschluss der Kampagne, die in 10 Ländern gelaufen ist, wurden 16 Teilnehmer nach New York eingeladen um zeigen zu können, wie weit sie im Überwinden der eignen Ängste gekommen sind. Junge Männer und Frauen, die einmal an Höhenangst litten, wurden von Samsung auf einen aufregenden rund um die Freiheitsstatue mitgenommen. Andere Teilnehmer, die früher eine lähmende Furcht vor öffentlichem Sprechen plagte, nahmen Teil an Schauspiel-Workshops und traten vor Publikum auf.

Abschluss-Event im Big Apple

Das zweitägige Programm fand seinen Höhepunkt im Event im „Samsung 837“, wo hunderte von Gästen in experimentelle 4D VR Erlebniswelten eintauchen konnten. Ein weiteres Highlight war eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion, bei der darüber diskutiert wurde, wieviel es an Kraft und Ausdauer braucht, um seine eigenen Ängste zu überwinden. Der Talk wurde von Carlos Watson, CEO und Gründer des digitalen OZY Magazins moderiert. Er diskutierte mit Susan Cain, der gefeierten Autorin von „Quiet“, David Nihil, der über Stand-up Comedy seine Angst vor öffentlichem Sprechen bezwang und Schauspielerin RaVal Davis, die Zurückweisung bewältigen musste, um eine erfolgreiche Karriere aufzubauen.

„Ein überwältigendes Gefühl“

Eine Teilnehmerin, die das Training zu öffentlichem Sprechen absolvierte und beim Abschluss-Event in New York ihren Fortschritt austesten konnte, beschrieb so ihre Erfahrung: „Es war ein überwältigendes Gefühl und auch wenn meine erste Performance nicht perfekt war, bin ich stolz darauf, etwas durchgezogen zu haben, was ich noch vor ein paar Monaten nicht für möglich gehalten hätte. Es war der erste Schritt, um meine Leidenschaft auszuleben zu können.“

Eine andere Teilnehmerin meinte: „#BeFearless hat mich mit meiner Angst konfrontiert und mir gezeigt, dass sie nur in meinem Kopf existiert. Davor war die Angst lauter als ich, heute bin ich lauter als die Angst. Jedes Mal wenn mich heute die Höhenangst packt denke ich an den Blick über New York zurück und weiß, dass alles gut wird.“

Das #BeFearless Programm ist Teil der Launching People Kampagne von Samsung. Fast 5.000 Menschen haben sich dieses Jahr im Rahmen der #BeFearless Kampagne beworben und viele mehr nutzten die mobile App. Freiwillige Teilnehmer in 10 Ländern machten beim diesjährigen Programm mit. Sieben Länder waren diesmal zum ersten Mal dabei, darunter Singapur, Hong Kong, Taiwan, Kanada, Chile, Mexico und Brasilien. Für die Vereinigten Arabischen Emirate, Österreich und Russland war es das zweite Jahr, in dem junge Menschen auf die Reise mitgenommen wurden, ihre Ängste zu besiegen.

VR-Training nachweislich wirksam

Die #BeFearless VR Erlebniswelten sind gratis über das Samsung Gear VR Headset nutzbar und sind bereits über 300.000 Mal heruntergeladen worden. Im Vorfeld der App-Entwicklung hat Samsung mit Experten aus der Medizin kooperiert, um mehr darüber zu erfahren, wie das Erleben von Angstsituationen in virtueller Umgebung helfen kann, Ängste im realen Leben zu überwinden. In einer zweiwöchigen Studie, durchgeführt von Ärzten des Yonsei University Gangnam Severance Krankenhauses in Südkorea, bestätigte man eine Erfolgsquote von 90% bei der Reduktion von Angstzuständen bei Höhe oder öffentlichem Sprechen durch das #BeFearless Programm.

Mehr als Entertainment

Die #BeFearless Kampagne ist ein Beispiel dafür, dass Virtual Reality viel mehr als Unterhaltung bieten kann und dafür genutzt werden kann, das Leben zu verbessern. Weltweit forschen Ärzte am potenziellen Nutzen der VR Technologie für die Behandlung von Angststörungen, Schmerzen, Demenz sowie bei der Therapie des posttraumatischen Stresssyndroms bei ehemaligen Soldaten. Virtel Reality wird auch von Lehrern eingesetzt, um Lernerfolge in Fächern wie Geografie und Biologie zu steigern. Für Familien und Freunde, die weit voneinander entfernt leben, gibt es nichts, das sie besser verbindet als 360 Grad Videos, die über die Gear VR von Samsung erlebt werden können.

Für Samsung war es immer ein besonderes Anliegen, das Leben von Menschen durch Technik zu bereichern. Das zeigen die #BeFearless Kampagnen der letzten zwei Jahre, die jungen Menschen geholfen haben ihre Ängste, die sie in ihrer Freiheit und in ihren Träumen eingeschränkt haben, mithilfe von VR zu besiegen.

Profilbild von Manuel Schmidt
Das Thema Gaming begeistert mich schon seit meiner Kindheit. Als Gründer von AustriaGaming habe ich die Möglichkeit mein Hobby zu vertiefen und eine Gaming-Community in Österreich aufzubauen. Neben Steak und Pommes habe ich auch gerne knackige Games auf dem Tablett serviert, die mich bis tief in die Nacht vor dem Bildschirm fesseln.

Gib deinen Senf dazu!

Passwort vergessen