Railway Empire: Screenshot

Railway Empire

PC
Jetzt Kaufen

Railway Empire: erster Trailer + Screenshots

Railway Empire: Screenshot

Die Kalypso-eigenen Gaming Minds Studios, bekannt für beliebte Spieleserien wie Patrizier und Port Royale, bringen mit Railway Empire ein völlig neues Tycoon-Simulation-Game im 4. Quartal 2017 auf PC, PlayStation 4, Xbox One, Linux. In Railway Empire behaupten sich Spieler mit ihrem Eisenbahnimperium in der Hochzeit der Dampf-Eisenbahn gegen die gerissene Konkurrenz und führen ihr Unternehmen erfolgreich ins 20. Jahrhundert. Seine Premiere feiert Railway Empire nächste Woche auf der Games Developer Conference (GDC) in San Francisco. Termine für die GDC nächste Woche bitte mit Mark Allen, Head of PR Western Europe & North America abstimmen.

Es gilt, ein ausgeklügeltes Streckennetz mit eigenen Bahnhöfen, Wartungsgebäuden, Fabriken und Sehenswürdigkeiten zu errichten. Die Auswahl der Lokomotiven – über 40 historisch nachgebildete Modelle – beeinflusst die Effizienz des Unternehmens genauso wie die Auswahl des Personals, die geschickte Organisation der Streckenführung und eine hohe Auslastung.

Die Errungenschaften fünf verschiedener Epochen bieten zahlreiche Forschungsmöglichkeiten, mit denen mehr als 300 Erfindungen und Verbesserungen wie Sitzpolsterung, Kühlwagen oder Bordtoiletten zur Verfügung stehen.

Dabei sollte man die Konkurrenz nicht aus den Augen verlieren – bis zu drei rivalisierende Tycoons kämpfen mit Feuer, Dampf und Stahl um die Herrschaft über Gleise, Schienen und Eisenbahnen. Höchste Zeit, ihnen durch Überfälle oder Industriespionage den Tag zu vermiesen!

 

Features von Railway Empire:

  • In einer umfangreichen Kampagne erschließt man Schritt für Schritt die Vereinigten Staaten der 1830er bis Anfang des 20. Jahrhunderts – von der Westküste bis zur Ostküste warten zahlreiche amerikanische Städte auf die Errungenschaften der Eisenbahn.
  • Es gilt herausfordernde Aufgaben in abwechslungsreichen Szenarien zu meistern. Wer möchte, kann aber im Modellbaumodus ganz ohne finanziellen Druck am malerischen Streckennetz basteln.
    Mit dem eigenen Eisenbahnimperium zum Erfolg: Ein weit verzweigtes Schienennetz errichten und den Personen- sowie Güterverkehr optimieren.
  • Jede der 40 historisch korrekt nachgebildeten Lokomotiven und der über 30 verschiedenen Waggons haben Stärken und Schwächen, die sich zum eigenen Vorteil nutzen lassen.
    Innovation ist Trumpf: Mehr als 300 neue Technologien in über fünf verschiedenen Epochen.
  • 3 konkurrierende Tycoons machen Spielern das Leben schwer: Da hilft nur Abwehr durch Sabotage mittels bezahlter Banditen oder Spione.
Profilbild von Manuel Schmidt
Das Thema Gaming begeistert mich schon seit meiner Kindheit. Als Gründer von AustriaGaming habe ich die Möglichkeit mein Hobby zu vertiefen und eine Gaming-Community in Österreich aufzubauen. Neben Steak und Pommes habe ich auch gerne knackige Games auf dem Tablett serviert, die mich bis tief in die Nacht vor dem Bildschirm fesseln.

Gib deinen Senf dazu!

Passwort vergessen