paysafecard engagiert sich mehr denn je im eSports-Sponsoring

paysafecard: Logo

Die globale eSports-Szene ist in den vergangenen Jahren zu einem milliardenschweren Business und einer gesellschaftlichen Kraft geworden, die alle Rekorde schlägt. So schätzt der Branchendienst Newzoo ihren weltweiten Umsatz 2016 auf knapp 100 Milliarden US-Dollar (92 Mrd. Euro). In diesem dynamischen Umfeld ist Paysafes paysafecard als verlässliches Prepaid-Online-Zahlungsmittel stark etabliert – und unterstützt daher auch die eSports-Community.

paysafecard wird 2017 bereits zum dritten Mal die ESL One, die von 7.bis 9. Juli in Köln stattfindet, sponsern. Darüber hinaus wird paysafecard das bestehende Sponsoring der ESL Counter-Strike Pro League auch in 2017 fortsetzen. Als besonderes Highlight wird mit dem paysafecard Fan Vote das direkte Involvement in den Event ermöglicht.

Das Investment in die eSports-Szene ist für uns eine völlig logische Maßnahme, denn paysafecard und die Gaming Community sind schon seit langem eng verbunden und über dieses Sponsoring können wir uns bei den Gamern für Ihre Treue bedanken. Gamer wollen ein Zahlungsmittel, das sicher, bequem und binnen Sekunden funktioniert. paysafecard deckt genau diese Bedürfnisse ab. Dabei ist eSports heute kein Nischenthema, sondern weltweit anerkannt. Für uns als Online-Zahlungsmittel verfügt eSports darüber hinaus über den entscheidenden Vorteil, dass es überwiegend digital stattfindet und wir so zielgerichtet und direkt mit bestehenden und potenziellen Kunden in Dialog treten können.paysafecard CEO Udo Müller
paysafecard ist seit nunmehr drei Jahren ein starker Sponsor unserer Megaevents und engagiert sich sehr für die kompetitive Gaming-Szene. Gemeinsam arbeiten wir daran, die Branche zu professionalisieren und unsere Werte und Ziele weiterhin effektiv umzusetzen. Als eines der wichtigsten Zahlungsmittel bei Online Games, ist paysafecard ein bedeutender Akteur im eSports.Ulrich Schulze, Vice President Pro Gaming bei der ESL

Und auch die Zusammenarbeit mit dem Top-Klub G2 Esports wird verlängert: Dieser Klub mit Sitz in Madrid gehört zu den Top 5 weltweit und hat sich seit dem Start der Zusammenarbeit mit paysafecard zu einer der wertvollsten Marken in der internationalen eSports-Szene entwickelt.

Es gibt nichts Positiveres als mit einer absoluten Branchengröße wie paysafecard eine Zusammenarbeit zu beginnen und diese dann, aufgrund ihres Erfolgs, zu verlängern. Das zeigt, dass wir bei G2 Esports das Richtige tun, und dass paysafecard mehr denn je alles tut, um Branchenleader im eSports-Markt zu bleiben.Carlos Rodriguez, CEO von G2 Esports

Das Phänomen eSports ist übrigens global verteilt: Die Region Asien/Australien steuert laut Newzoo 47% des weltweiten Umsatzes bei, gefolgt von Nordamerika mit 25% und Europa/Nahost/Afrika mit 24%. Der Rest entfällt auf Lateinamerika, wo die Zuwachsraten zuletzt mit 20% (2016 gegenüber 2015) am höchsten waren.

Gib deinen Senf dazu!

Passwort vergessen