Logitech G533 | Review

Profilbild von Manuel Schmidt
Jetzt Kaufen

Das G533 Wireless Headset ist eine gelungene günstigere Alternative zum G933, welches trotz fehlender Features im Test überzeugen konnte.

Wer die Logitech G Serie kennt, der weiß das sich hinter dem G hohe Qualität und zahlreiche gaming Features verstecken. Doch leider ist diese Serie nicht für Jedermann, denn der hohe Anschaffungspreis der Geräte muss erst einmal gestemmt werden. Wer aber das nötige Kleingeld aufbringen kann, kommt definitiv auf seine Kosten. Das Logitech G633-Gaming Headset konnte bereits in unserem Test überzeugen, doch wie sieht es mit einer Wireless Alternative aus? Hier zaubert Logitech das neue G533 aus dem Hut und möchte mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 149€ den Headset-Markt erobern. Was euch bei einem Kauf erwartet, lest Ihr in unserem Test.

Das Logitech G533

Gewohnte Qualität trifft auf Tragekomfort

Wie bereits in unserer Einleitung geschrieben, steht das G für astreine Qualität und besondere gaming Features. Auch das G533 können wir dieser Schublade zuordnen, denn die Verarbeitung ist einfach Top. Keine störenden Knacks-Geräusche, keine scharfen Ecken und Kanten und sauber verarbeitete Ohrmuscheln, welche sich auch nach zahlreichen Gaming-Stunden nicht in kleine Teilchen auflösen und sich fast allen Ohrmuscheln anpassen kann. Dank des atmungsaktiven Materials und des geringen Gewichts von 350g, bewahren wir in sämtlichen Situationen einen kühlen Kopf und eine entspannte Nackenmuskulatur. Der aufladbare, austauschbare Akku hält bis zu 15 Stunden mit einer einzigen Vollladung durch. Die restliche Akkuladung kontrollieren wir bequem mit Hilfe der Logitech Gaming Software. Durch die stabile kabellose Technologie und den anderen oben genannten Punkten, ist das G533 der optimale Begleiter für lange Gaming-Sessions.

Was steckt drinnen?

Das G533 setzt auch diesmal auf die zum Patent angemeldeten Pro-G-Lautsprecher mit Hybridmesh, welche bereits bei den anderen G Headsets für ordentlich Wumms sorgen. Für den nötigen Raumklang der 7 verbauten Lautsprecher kommt DTS Headphone:X-Technologie zum Einsatz. Diese Technologie simuliert exakt den räumlichen Sound eines 7.1-Lautsprechersystems. Durch die Lautstärkeregulierung der einzelnen Lautsprecher können wir das Headset so anpassen, damit wir stets einen entscheidenden Vorteil gegenüber unsere Gegner haben, denn wir hören bereits von Weitem aus welcher Richtung diese sich uns nähern. Während wir bei G633 noch zwischen den DTS und Dolby Modus wechseln konnten, verzichtet Logitech beim G533 auf den Dolby Modus und setzt alles auf eine Karte. Der DTS Modus klingt zwar bei Filme und Musik absolut großartig aber in manchen Spielen wie zb. CSGO würden wir gerne zurück auf den Dolby Modus wechseln können. Klar ist dies von Ohr zu Ohr verschieden, doch gerade bei Shootern finden wir, dass die Dolby-Technologie ein klareres Soundbild abgibt.

Neben dem Hören spielt auch das Sprechen mittlerweile eine fast gleichwertige Rolle. Durch die ständig wachsende Bandbreite der heimischen Internetanschlüsse sind immer bessere Übertragungsraten möglich und somit erwarten wir von unserem Mikrofon eine kristallklare Aufzeichnung. Keiner von uns möchte im Teamspeak oder VOIP Chat störende Nebengeräusche hören und auf keinen Fall welche senden. Um diese unerwünschten Nebengeräusche herauszufiltern kommt beim G533 ein integrierte Mikro-Filter zum Einsatz. Dieser reduziert Knall- und Atemgeräusche, um eine klare Kommunikation zu ermöglichen. Keine Frage, das Mikrofon erfüllt definitiv seinen Zweck und übertrifft stellenweise unsere Erwartungen.

Ordentliche Anordnung der Funktionstasten

G-Features?

Jeder kennt und liebt Sie, Richtig, die spacige RGB Beleuchtung der G-Produkte. Diese bringt zwar nur bei den Tastaturen einen Vorteil beim Zocken, sieht aber bei den anderen Geräten großartig aus. Speziell dann, wenn der Nachbar durchs Fenster guckt und glaubt er sei auf dem Flughafen, da das sämtliche Zimmer durch die knackigen Farben leuchtet. Beim G533 müssen wir leider auf diesen Leckerbissen verzichten, außer einer kleinen grünen Led beim Ein Ausschalter leuchtet nämlich nichts. Seien wir uns aber ehrlich, wer sieht den schon die Beleuchtung, wenn er das Ding auf den Ohren hat? Niemand? Da sind wir wieder beim Nachbarn 🙂 In der Logitech Gaming Software hingegen müssen wir auf keine Feature verzichten. Sound-Profile, Equalizer und Lautstärkeregulierung der einzelnen Lautsprecher, alles da. Nur der fehlende Schalter zwischen Dolby und DTS schmerzt bei mir in sämtlichen Lagen.

Logitech schafft es wieder einmal. Das G533 punktet durch saubere Verarbeitung, knackigen Sound und ein klares Mikrofon. Durch die störungsfreie Wireless-Technologie, des geringen Gewichts und des starken Akkus, ist das G533 stets ein treuer Begleiter bei Gaming-Marathons. Einzig allein die fehlende Dolby-Unterstützung trübt das Gesamtbild ein wenig und wer auf Wireless verzichten kann, sollte eher mit dem G633 liebäugeln. Wireless-Freaks können getrost zugreifen, denn das G533 bietet eine günstigere Alternative zum grandiosen G933.

PRO

  • Wireless
  • Knackiger Sound
  • DTS
  • Starker Akku

KONTRA

  • Kein Dolby
  • Keine Beleuchtung
8.1

Grandios

Verarbeitung - 9
Design - 8.5
Handhabung - 8
Features - 7
Preis/Leistung - 8
Profilbild von Manuel Schmidt
Das Thema Gaming begeistert mich schon seit meiner Kindheit. Als Gründer von AustriaGaming habe ich die Möglichkeit mein Hobby zu vertiefen und eine Gaming-Community in Österreich aufzubauen. Neben Steak und Pommes habe ich auch gerne knackige Games auf dem Tablett serviert, die mich bis tief in die Nacht vor dem Bildschirm fesseln.

Gib deinen Senf dazu!

Passwort vergessen