Games, Toys & more: Ein Laden der besonderen Art

Games, Toys & More

Am 02.05. wurde in Ebelsberg die Pforte zu einem neuen Spieleladen eröffnet. Ihr werdet euch jetzt bestimmt denken, solche gibt es doch schon in Übermenge. Aber nicht in dieser Art und Weise! Ihr liebt Brettspiele und seid unentschlossen welches zu euch passt? Dann kann ich euch nur empfehlen einen Blick nach Ebelsberg zu werfen und den netten Laden mit dem noch netteren Besitzer unter die Lupe zu nehmen. Daniel Wenger bietet euch nicht nur die Möglichkeit eine von über 2500 verschiedenen Brettspielarten zu kaufen, sondern eine Handvoll ausgewählter Spiele direkt vor Ort mit euren Freunden zu testen. Ihr könnt jederzeit vorbeischauen, euch ein Spiel aussuchen, an einen der vielen Tische platznehmen und eine kurze oder aber auch mal eine längere Runde ein Brettspiel eurer Wahl spielen.

Wir waren am Montag für euch vor Ort und haben den Laden genauer betrachtet. Daniel haben wir angetroffen als er gerade dabei war neue Ware entgegenzunehmen und begrüßte uns sehr herzlich. Wir wollten ihn nicht stören und haben gesagt das wir erst einmal eine Runde im Geschäft drehen und haben uns den neuartigen Laden genauer angesehen. Das Geschäft wirkt beim Betreten sehr einladend und hell beleuchtet. Noch dazu befindet es sich an einer sehr geeigneten Stelle mit ausgezeichneter Verkehrsanbindung. Es ist ca. 5 Minuten Fußweg von der Straßenbahn entfernt und Parkmöglichkeiten gibt es ebenfalls genug in der Umgebung.

Der Spielwarenladen ist gut aufgeteilt und übersichtlich gestaltet, so sehen wir direkt nach dem Eingang auf der rechten Seite einige Zeitschriften und Tabletop Figuren. Wenn man sich rechts hält findet man sich sehr bald bei einer so riesigen Auswahl an Brettspielen wieder das man sich einen kurzen Moment Zeit nehmen muss um das Ganze zu verarbeiten. Im hinterem Bereich sind Tische liebevoll eingerichtet und laden dazu ein Platz zu nehmen. Wenn man sich ein bisschen umsieht wird einem schnell klar: Hier findet jeder etwas für seinen Geschmack! Ob es Rätselspiele sind wo eine Runde ein paar Minuten dauert oder bis hin zu sehr komplexen Strategiespielen bei welchen man sich einige Stunden aufhalten kann.

Wir haben mit dem Geschäftsleiter natürlich auch ein Interview geführt um euch einen Einblick in Games, Toys & More zu ermöglichen:

AustriaGaming: Wie kam es zu der Idee ein Geschäft speziell für Brettspiele zu eröffnen?

Daniel: Das ist eine etwas längere Geschichte um ehrlich zu sein. Ich bin in einer Spielerfamilie groß geworden, Brettspiele haben mir immer schon total viel Spaß gemacht! Der Wendepunkt war 1995 als ich Siedler von Catan kennengelernt habe. Dieses Spiel war der Infekt schlecht hin und ich wurde ehe ich mich versah zu einem Brettspielsammler. In meinem Besitz befinden sich heute ca. 500 Brettspiele. Anstelle von Gläser oder sonstigen Dekorationen haben wir in unserem Wohnzimmer nur Brettspiele! Irgendwann war ich mal soweit, dass ich gesagt habe beruflich muss sich etwas verändern, ich muss mir etwas suchen wo ich mich wohlfülle. In der Letzen Firma in welcher ich angestellt war, hat sich für mich eine tolle Gelegenheit ergeben meinen Traum in die Wirklichkeit umzusetzen.

AustriaGaming: Was hast du vor Games, Toys & More gemacht?

Daniel: Ich habe einen etwas längeren Werdegang hinter mir und einiges ausprobiert. Zuerst habe ich eine Ausbildung in der Gastronomie, um genau zu sein in der Touristik, gemacht. Ebenfalls habe ich mit einem Psychologie Studium begonnen welches ich jedoch nicht abgeschlossen habe. Eine Zeitlang war ich sogar als Kleintransportfahrer tätig. Zuletzt kam ich dann in die IT-Branche wo ich viele Jahre war und auch eine sehr lange Zeit sehr glücklich mit meiner Arbeit gewesen bin. Nach einiger Zeit kam ich in eine mittlere Managementposition und kam zu dem Punkt an welchem ich sagte, nun macht es mir einfach keinen Spaß mehr. Es war an der Zeit etwas ganz Neues zu Starten. Da ich meiner Meinung nach ein optimales Alter erreicht habe, fasste ich den Entschluss meinem Lebens-Projekt nach zu gehen!

AustriaGaming: Wie kommt man zu einer so großartig positionierten Location für seinen Laden und das direkt zu Beginn?

Daniel: Die beste Frage schlecht hin *lacht*. Die Location suche war die größte Aufgabe! Das Konzept und das Aussehen hatte ich bereits alles im Kopf, viele Dinge waren für mich bildlich klar sichtbar, aber die Örtlichkeit zu finden war ein Höllenritt. Die Voraussetzungen waren: Öffentliche Anbindungen, Parkplätze, groß genug musste es sein, Leistbar und auch eine Präsentationsmöglichkeit im Geschäft sollte vorhanden sein. Diese Location ist nahezu perfekt, dass einzige was uns abgeht ist, dass wir gerne eine Gastronomie aufbauen würden in welcher man Speisen direkt aus der Küche bekommt. Da ich immer sehr weit vorausplane habe ich mir schon vor genommen auch diesen Punkt in ca. zwei Jahren umzusetzen. Was dafür benötigt wird ist ein Umbau welcher mit großen Kosten verbunden ist um eine Gastronomie hier in unserem Store führen zu dürfen. Die Räumlichkeiten wären vorhanden und Platz hätte ich genug.

AustriaGaming: Ich gehe direkt mal auf das Konzept ein, wie lang hast du gebraucht bist du diese durchdacht hattest und gesagt hast, und genauso wird es werden!

Daniel: Studiert habe ich in Wien und dort gibt es mittlerweile drei Spielkaffees, wobei diese keine Möglichkeit bieten auch Spiele zu erwerben! Diese Locations haben mich dennoch immer schon total fasziniert, jedoch hat es mir nie gefallen das die Gewichtung eher auf der Gastronomie lag wie bei den Brettspielen. Ich habe auch immer schon gesagt genau so etwas wäre mein Traum und das Konzept so wie man es heute sieht hatte ich sicherlich bereits schon 5 Jahre im Kopf. Da ich selber ein so aktiver Sammler und auch Spieler bin kann man sich natürlich vorstellen, dass ich ein großer Kunde bin und kaufte meist Online ein. In Österreich selbst ist die Auswahl leider so schlecht das man kaum etwas bekommt. Auch wenn die Auswahl schlecht ist bzw. kaum vorhanden ist, ist die Nachfrage trotzdem sehr groß und das war auch eines der Dinge welche mich bewegt haben etwas in genau dieser Richtung zu machen. Vor drei Jahren war ich das erste Mal in Essen, dort befindet sich die größte Spielemesse Weltweit und ich dachte mir ich knüpfe Kontakte zu diversen Verlagen und Händlern. Da ich das erste Mal in Essen war, waren alle Vorsätze direkt nach dem Betreten der Messehalle über den Tisch geworfen. Meine neuen Ziele waren: ich muss Spielen, ich muss Einkaufen und ich war auf der Promo-Jagt *lacht*. Vor zwei Jahren war dann eine Spielwarenmesse in Nürnberg wo ich durch Zufall noch an Karten kam und sagte mir: Als Endverbraucher kannst du nichts einkaufen, dort gibt es keine Promo‘s zu jagen, der einzige Grund warum ich da bin: Kontakte knüpfen!

AustriaGaming: Und das Ziel „Kontakte knüpfen“ hat gut funktioniert und ist so aufgegangen wie du dir das vorgestellt hast?

Daniel: Das hat sehr gut Funktioniert und als direkte Reaktion haben wir einen Online-Shop eröffnet, genauer gesagt unter der Leitung meiner Lebensgefährtin. Was nun noch fehlt um das ganze abzurunden ist das es noch einen Lokalen Store geben sollte, einfach etwas zum Angreifen und zum herzeigen was wir können bzw. was wir alles haben. Sehr Wichtig war uns auch eine Community zu bilden, sprich wir wollten Tische wo man sich in Ruhe hinsetzen kann, vieles ausprobieren und sich ansehen kann und dem Kunden eine individuelle Beratung zu bieten um ein Spiel genau auf diesen abgestimmt zu finden oder einfach auch mal herzukommen um andere Spieler zu treffen.

AustriaGaming: Natürlich waren wir bereits auf eurer Online-Seite unterwegs und waren etwas verblüfft warum du dort als Ehrenamtlich eingetragen bist, wie ist das zu verstehen?

Daniel: Meine Lebensgefährtin ist die Besitzerin und ich war die gesamte Zeit Arbeitstätig und habe ihr natürlich geholfen wo ich nur konnte. Ich dachte mir dies ist auch mein Lebensziel und ich werde so viel ich kann zu Verfügung stehen und mein gesamtes Herzblut in dieses Projekt stecken. Dies war auch definitiv der Startpunkt wo wir sagen konnten, ok, man kann es sich auf jeden Fall überlegen einen lokalen Store zu eröffnen. Es gibt mittlerweile Geschäftspartner und auch Freunde die immer zu mir sagten: im Herzen warst du schon immer ein „Offliner“. Diese haben natürlich völlig recht, ich bin mit Leib und Seele ein Spieler und bin ebenfalls mit ganzem Leibe dahinter, dass ich Menschen das Spielen von Brettspielen näherbringen kann und diesen auch ganz neuartige Spiele zeigen kann. Online kommt dies natürlich nie so zur Geltung. Wir haben aber auch im Online Bereich ein Konzept verfolgt und waren deswegen sehr viel auf Spieletagen unterwegs wo wir oft ohne den Gedanken an Verkauf einfach neue Spiele herzeigen wollten und Leuten die Möglichkeit boten einfach zu spielen. Natürlich auch mit Promotion für uns im Sinne von Werbung, aber das Hauptziel war Menschen neues zu zeigen und ihnen die Möglichkeit zu geben diverse Spiele für sich selbst zu entdecken. Diese Philosophie trägt mich und genau diese treibt mich auch heute noch voran.

AustriaGaming: Wird es in Zukunft Events und/oder Turniere geben?

Daniel: Turniere sind definitiv angesagt! Wir haben bereits ein Produkt im Haus von einem Pegasus Spiel und zwar „Das Vermächtnis“. Turniere haben den folgenden Ablauf bei uns: zuerst wird es eine Schule geben, also eine Stunde vor Beginn des Turniers gibt es eine Erklärung zu den Spielen um auch als Neuling an solchen Events teilnehmen zu können. Es wird einem gezeigt, erklärt und dann kann man sich direkt in das Geschehen stürzen. Das Vermächtnis wird relativ bald kommen, ich schätze es wird im Juni soweit sein. Ebenfalls habe ich Kontakte um ein Siedler von Catan Turnier zu veranstalten, das ist ebenfalls schon fix in Planung. Weitere Dinge werden natürlich folgen, zum Beispiel habe ich beim Heidelberger Spielverlag angefragt um Tabletop Turniere organisieren zu können. Eines der drei Star Wars Tabletops wird bei uns am Plan stehen. Entweder Star Wars Imperial Assault, X-Wing oder Armada. Also JA es wird Events und Turniere geben, ein Autor den wir kennen, wessen Spiel wir natürlich besitzen widmen wir einen Tag an welchem man Fragen stellen kann oder einfach die Möglichkeit hat eine Runde zu plaudern. Workshops zu Bastelspiele bzw. wie man am besten herangeht wen man selbst Spiele entwickelt und sich überlegt liegt auch in unserem Interesse.

AustriaGaming: Wie viele verschiedene Spiele hast du in deinem Sortiment?

Daniel: Das Sortiment besteht aus ca. 2500 Spielen welche wir lagernd haben. Geschätzt kann ich auf ca. 20.000 Spiele zurückgreifen bei unseren Lieferanten. Im Onlinehandel haben wir ca. 10.000 Spiele und alle deutschen Versionen kann ich natürlich auch jederzeit auf Englisch besorgen. Ich kann definitiv eine sehr große Vielfalt bieten welche man selten sieht.

AustriaGaming: Wie schon angesprochen können Leute auch nur zum Spielen vorbeischauen und auf ein doch sehr großes Sortiment zurückgreifen, welche du zur Verfügung stellst. Wie wäre solch ein Ablauf, wenn ich heute mit ein paar Freunden herkomme zum Spielen?

Daniel: Im Prinzip werden wir eine Gebühr von wenigen Euro verlangen müssen wer nur zum Spielen kommen möchte. Natürlich wird dies am Anfang kostenfrei sein! Es gibt auch die Möglichkeit Getränke und Essen zu konsumieren. Wer dies in Anspruch nimmt wird keine Gebühren zahlen müssen, das versteht sich von ganz selbst. Natürlich führe ich ein Unternehmen und muss meine Kosten decken. Jedoch wird diese „Gebühr“ so minimal sein das es keinen Erschrecken wird. Bald wird es auch eine Kundenkarte geben was man schon alles gespielt hat und wenn man sich dann für einen Kauf entscheidet komme ich natürlich jedem einzelnen mit dem Preis etwas entgegen. Somit kann man das auch nicht als verlorenes Geld sehen, sondern einfach als Investition im Voraus. Das Prinzip ist ganz simpel, vorbeikommen, euch ein Spiel nehmen oder sehr gerne von mir beraten zu lassen, einen Tisch wählen und los spielen!

AustriaGaming: Danke schon einmal! Irgendetwas was du uns noch mitteilen möchtest?

Daniel: Zusammenfassend noch einmal: Spieler sind sehr Herzlich Willkommen! Jeder der vorbeischauen möchte wird sehr viel zu sehen bekommen. Man kann mich jederzeit ansprechen und mit mir fachsimpeln oder auch einfach Fragen stellen. Sollte es etwas ruhiger zugehen bin ich jederzeit offen auch ein oder zwei Runden mitzuspielen. Ich bin natürlich selbst ein leidenschaftlicher Spieler und da könnte ich wohl kaum Nein sagen. Ich freue mich auf jeden einzelnen Besucher!

In den ersten 5 Minuten als wir das Gespräch mit Daniel begonnen haben wussten wir sofort vor uns sitzt nicht nur ein Geschäftsmann der mit dieser Idee den Reichtum erlangen möchte, sondern ganz im Gegenteil, jemand der mit Überzeugung an seinen Traum herangeht und voller Leidenschaft für seine Brettspiele ist. Genau dieses Gefühl vermittelt Daniel einem sofort und man fühlt sich wohl. Unseres Erachtens ein sehr wichtiger Punkt das man bei so einer großen Auswahl jemanden hat, dem man Vertrauen schenken kann und sich dann gut berät fühlt. Leider eine Eigenschaft die in sehr vielen Bereichen heutzutage nicht mehr vorhanden ist.

Am Ende wurden wir noch eingeladen mit ihm eine Runde zu spielen, zuerst hat er uns ein zwei Spieler Brettspiel erklärt wo er als Mentor mit Tipps bereitstand. Dieses trug den Namen QUARTO und setzt das Verwenden des Gehirns voraus *lach*. Zusammenfassend gesagt ist es ein Denkspiel wo es darum geht mehrere Züge im Voraus zu planen und sein Spielfeld im Auge zu behalten. Das nächste Mal wenn ich wieder vorbei schaue, werde ich dies erneut spielen wollen! Das nächste Spiel was wir dann zu viert gespielt haben war ein Kartenspiel mit dem Namen COUP. Dies war ebenfalls sehr unterhaltsam und ich werde gar nicht auf die Spielmechanik eingehen den das würde etwas länger dauern. Davon abgesehen habt ihr ja den Daniel der euch sehr gerne jedes Spiel erklärt.

Grundsätzlich können wir nur sagen das Vorbeischauen lohnt sich auf jeden Fall! Daniel baut sich da etwas sehr Schönes auf. Am besten folgt ihr dem Geschäft auf Facebook, um Events oder Turniere im Auge zu behalten. Wir können jedem Brettspiel begeisterten nur nahe legen das Geschäft mal zu besuchen und sich eine eigene Meinung zu bilden. Wir garantieren euch ihr werdet begeistert sein! Am Ende findet ihr noch die wichtigsten Informationen zu Games, Toys & More:
Anschrift: Wiener Strasse 499, 4030 Linz – Facebook: www.facebook.com/gamestoysandmore

Ich bin ein Nerd aus Leidenschaft, spiele von Shooter bis hin zu Jump & Run Games und habe ein Herz für schönes Story-Telling. Kann den Hype um Spiele wie Battlefield und Co. nicht verstehen, konnte über ein ganzes Jahr Spielzeit in World of Warcraft erreichen bevor es seinen Reiz verlor. Momentan bin ich auf der Suche nach spannenden und herausfordernden Spielen welche es zu bezwingen gilt!

Gib deinen Senf dazu!

Passwort vergessen