Digitale Glücksritter und der Kampf um Fortunas Gunst

Glücksspiel - Würfel

Was zunächst nach dem Auftakt eines neuen RPG’s klingt ist im Falle dieses Artikels allerdings alles andere als ein kurzweiliger Zeitvertreib vor Konsole oder PC. Elektronisches Glücksspiel ist der heutigen Gesellschaft bestens bekannt. Für viele ist es ein suchtgefährdendes Zwischendurch, für manche ein aufregender Zeitvertreib, für wenige ein andauernder Lifestyle und für ein paar Auserwählte ist es berufliche Profession. Was steckt für euch dahinter? Nehmt euch mit mir kurz die Zeit in diesem Artikel und befragen wir die gläserne Kugel, was es mit der digitalen Jagd nach virtuellem Geld auf sich hat.

Digitaler Zufall und seine Auswirkungen

Reales Glücksspiel trifft man bereits frühzeitig in der Menschheitsgeschichte an. Ob Würfel-, Karten-, Wett- oder Brettspiel. Die Menschen entdeckten den Kitzel mit dem Spiel um den Zufall frühzeitig und konnten bereits damals schwer der Versuchung entsagen. Im Laufe der Zeit entwickelten sich dazu mathematische Systeme und Theorien, psychologische Studium kamen auf, kulturelle Einflüsse fanden statt, ganze Städte wurden nur zu diesem Zwecke errichtet und es wurden sogar eigene Wissenschaftsbereiche dazu gegründet. Der Einfluss vom Spiel mit dem Zufall wirkt unumstritten tief auf unsere moderne Gesellschaft ein.

So hält auch die Digitalisierung im Glücksspiel seit längerer Zeit Einzug und ermöglicht uns bequem daheim im Sessel der virtuellen Million nachzujagen, wie beispielsweise auf Casino.com Österreich. Man streift virtuell durch das Casino und nimmt per Avatar an Pokerturnieren teil, würfelt virtuell am Craps-Tisch, fiebert am Bildschirm beim Roulette mit oder wettet schlicht auf aktuelle sportliche Ereignisse im Livestream. Oder schütteln wir doch die Hand des einarmigen Banditen, per Mausklick? Die Möglichkeiten sind schier grenzenlos.
Bit um Bit zum Millionär

Die digitale Jagd nach dem Geld fesselt viele Menschen heutzutage vor den Monitoren. Ob dies positiv oder negativ zu bewerten ist, entspricht einer einfachen Verantwortungsfrage. Obgleich die technischen und mentalen Hürden zum digitalen Geldverprassen niedrig sind, ist eine reale Betrachtungsweise des Online-Glückspiels umso wichtiger. Hervorzuheben ist neben dem unvergleichlichen Nervenkitzel auch der soziale Faktor: Eine digitale Runde Poker unter Freunden hat noch keinem Gamer geschadet. Solange diese keine fanatische Obsession zur Erreichung des Millionär-Status wird, bietet Online-Glücksspiel eine interessante Alternative zu anderweitigen Videospielen. Akuterweise werden ja vermehrt derartige Glücksspiele in gewöhnlichen Videospielen als zusätzlicher Zeitvertreib für Zwischendurch angeboten.

All-In – Alles oder Nichts!

Solange das Verantwortungsbewusstsein und der faire Sportsgeist eingeschaltet sind, darf Online-Glückspiel ruhig ein wenig süchtig machen. Per Mausklick zur Million ist ein Traum den viele Menschen heutzutage träumen und der täglich vereinzelt wahr wird. Interessant ist die Fragestellung wohin es auch im Onlineglückspiel in nächster Zukunft gehen wird. Halten wir bald mit der VR-Brille die eigenen Karten in der Hand? Und wie sieht die Zukunft der digitalen Währungen aus? Alles Fragen welche Spieltheoretiker bereits in Chancen umrechnen. So oder so wird uns das programmierte Glückspiel in Zukunft auf Trab halten. Also in diesem Sinne: Die Einsätze bitte!

Das Thema Gaming begeistert mich schon seit meiner Kindheit. Als Gründer von AustriaGaming habe ich die Möglichkeit mein Hobby zu vertiefen und eine Gaming-Community in Österreich aufzubauen. Neben Steak und Pommes habe ich auch gerne knackige Games auf dem Tablett serviert, die mich bis tief in die Nacht vor dem Bildschirm fesseln.

Gib deinen Senf dazu!

Passwort vergessen