Amazon Echo | Review

Profilbild von Manuel Rössler

Ein sehr witziges und interessantes Spielzeug, welches nicht nur den Alltag erleichtert sondern auch Spaß beim Bedienen macht!

Wir haben die Möglichkeit bekommen, die „künstliche Intelligenz“ Alexa von Amazon zu testen. Die KI welche Siri und Co. durchaus Konkurrenz macht, gibt es in zwei Bauarten. Da wäre zu einem das teurere Modell Amazon Echo mit einem Preis in Österreich (laut Amazon) von 179.99 € und Amazon Dot, welches auf eine Summe von 59,99 € kommt. Aber warum soll man für eine Blechröhre rund 180 Euro ausgeben? Hier eine kurze Übersicht was ihr euch an Geräten ersparen könnt, sollte man sich Alexa nach Hause holen: Radio, Wecker, Stereoanlage, Kochbücher, Steuerungseinrichtungen des Hauses und bei Fragen erspart man sich den Weg zum Computer und vieles mehr. Man sieht also, Alexa ist sehr vielseitig und hat bereits einen Haufen Fähigkeiten auf Lager. So weit so gut. Was wir allerdings schon sagen können ist, dass Amazon Echo und Dot noch einen langen Weg vor sich haben, bevor sie dort sind wo sie sein möchten, mehr dazu im folgenden Bericht.

Amazon Echo - Review Header

Nur eine Blech – Röhre oder steckt mehr dahinter?

 

Alexa im Einsatz

Wie schon erwähnt hat Alexa einige Funktionen auf dem Kasten. Hier wollen wir einige näher erklären:

„Alexa, stelle den Wecker für morgen sieben Uhr.“
Nach einer kurzen Pause werden wir gefragt ob für 7 Uhr morgens oder abends, danach bestätigt man mit morgens und der Kunde wird mit einem per App festgelegten Ton geweckt!

„Alexa, was steht heute in den Nachrichten?“
Natürlich das erste was man nach dem Aufstehen macht, ist seine Zeitung durchzublättern. Sollte dazu mal keine Zeit sein und man dennoch uptodate sein wollen, reicht eine kurze Frage an Alexa. Momentan gibt uns diese die Tagesschau in 100 Sekunden (Deutschland) wieder, dass wird sich aber hoffentlich noch auf eine lokale Zeitung ändern.

„Alexa, ist viel Verkehr?“
Ebenfalls kann man eine Route vordefinieren. Zum Beispiel den Weg von zuhause in die Arbeit. Da wir heute bereits spät dran sind, aber ein wichtiges Meeting ansteht, wollen wir natürlich bevor wir das Haus verlassen wissen was uns auf den Straßen erwartet.

„Alexa, füge einen Termin zu meinem Kalender hinzu.“
„Alexa, lies mir ein Hörbuch vor.“
„Alexa, wird es morgen regnen?“
„Alexa, frag Toralarm nach den Bundesligaergebnissen.“
„Alexa, sag mytaxi ich möchte abgeholt werden.“
„Alexa, stelle die Schlafzimmertemperatur auf 18 Grad.“

Nun sollte man einen kleinen Einblick bekommen haben, was Alexa alles kann und wie diese kleine Büchse den Alltag erleichtern kann! Mit „Alexa, spiel meine Lieblingsmusik.“ lässt man dann den Tag noch gemütlich ausklingen.

 

Einrichtung? Leicht gemacht!

Amazon hat versucht die Einrichtung so leicht wie möglich zu gestalten. Das hat auch hervorragend geklappt, denn den Download einer App aufs Handy sollte fast jeder hinbekommen. Nach dem Auspacken wird Amazon Echo an den Stromkreis angeschlossen und mit dem Handy verbunden. In der App selbst nehmen wir alle wichtigen Voreinstellungen vor wie beispielsweis Weckton, Weg zur Arbeit, Musik Dienste und so weiter. Nachdem Alexa mit dem Wlan verbunden und an der richtigen Stelle platziert wurde, geht es schon los.
So einfach ist die Einrichtung. Auf der Amazon Seite und auch in der App selbst findet man gängige Fragen mit denen man Alexa füttern kann. Eine besondere Funktion von Amazon Echo ist, dass man von fast überall im Raum verstanden wird. Die Mikrofone des Produkts wurden so platziert, dass es genau erkennt aus welcher Richtung man spricht um einen optimal verstehen zu können. Natürlich ist sie des Dialekts nicht mündig und man sollte auch nicht zu leise reden. 😉

Concerto auf Befehl?

Der Konzern Amazon wirbt nicht nur mit den zahlreichen Funktionen und Spielerein von Echo, sondern auch damit, dass man mit dem Gerät Musik hören kann. Was hat es aber nun damit auf sich? Wir haben da eine Röhre vor uns, keine Stereoanlage und auch kein Surround System. Richtig! Natürlich kann Alexa einem hochwertigen Stereo oder Sorround System nicht das Wasser reichen, aber mit dem 63 mm-Woofer und 50 mm-Hochtonlautsprecher reicht es dennoch als Musikbegleitung neben dem Essen oder um Hörbüchern zu lauschen. Viele Bewertungen haben geschrieben, dass das Produkt einen „blechernen“ Klang hat. Dies können wir so nicht bestätigen. Sollte man die Lautstärke nicht gerade auf 10 gestellt haben, spielt das Produkt in wirklich schöner Klangqualität!

 

Langweiliges Design oder einfach modern?

Zurzeit gibt es Echo und Dot in den Farben schwarz und weiß. Die Form von Echo ist wie oben schon beschreiben eine langgezogene Röhre, wobei Dot vielleicht 1/5 des Körpers von Echo ausmacht. Das Produkt ist sehr simpel und schlicht designt ist jedoch auf jeden Fall ein Hingucker im Wohnzimmer. Echo besitzt eine Stummschalt-Taste, eine Aktionstaste und einen beweglichen Lichtring. Der Lichtring leuchtet sobald wir mit Alexa sprechen oder diese uns eine Antwort gibt. Der Ring selbst ist beweglich und dient zur manuellen Lautstärkenregelung. Natürlich reicht auch ein „Alex, Lautstärke 5.“ zum Beispiel.
Natürlich darf am Fuße des Geräts das Amazon-Logo nicht fehlen, welches jedoch nicht wirklich weiter stört. Jeder der elegantes Design bevorzugt, greift hier definitiv zum richtigen Produkt!

 

Auch wenn es sich bei Amazon Echo noch um eine Beta-Phase handelt und man das Produkt momentan nur auf Einladung bestellen kann, so funktioniert es schon unglaublich gut! Natürlich wird man ab und zu mal nicht verstanden oder Alexa ist mit ihren Fähigkeiten am Ende und kann nicht antworten. Jedoch lernt das Produkt stetig mit und erweitert sein Wissensspektrum. Wir betrachten den Preis für das Echo Gerät mit 179,99 € als fair. Wenn ich so überlege was ich für meinen Radiowecker ausgegeben habe, bin ich mit einem Amazon Echo besser bedient. Für alle die es etwas kleiner angehen möchte, empfiehlt sich das günstigere Produkt, welches mit 59,99 € noch verlockender klingt. Hier können wir leider keinen Vergleich ziehen, da wir bis jetzt nur Amazon Echo getestet haben. Man kann bereits jetzt schon sagen, wer es gerne haben möchte kann beruhigt zugreifen! Denn alles was Amazon ihrer künstlichen Intelligenz Alexa noch beibringt, wird über ein Softwareupdate eingespielt, die Hardware bleibt gleich! 

PRO

  • Ersetzt viele Geräte
  • Sehr gute Sound - Qualität
  • Günstige und teurere Variante zur Auswahl
  • Einfache Bedienung
  • Kontrolle des Hauses
  • Lernt dazu

KONTRA

  • Verständnigungsprobleme
  • Ist noch nicht da wo es sein soll
8.6

Grandios

Verarbeitung - 8.5
Design - 9
Handhabung - 8.5
Features - 9
Preis/Leistung - 8
Profilbild von Manuel Rössler
Ist ein Nerd aus Leidenschaft, spielt von Shooter bis hin zu Jump & Run Games und hat ein Herz für schönes Story-Telling. Versteht den Hype um Spiele wie Battlefield und Co. nicht, konnte über ein ganzes Jahr Spielzeit in World of Warcraft erreichen bevor es seinen Reiz verlor. Ist Momentan auf der Suche nach spannenden und herausfordernden Spielen welche es zu bezwingen gilt!

2 Kommentare

  1. Profilbild von Manuel Schmidt

    Cooles Teil!

Gib deinen Senf dazu!

Passwort vergessen